24 Stunden Tag

Auch heuer fand am Wochenende vor Schulbeginn, Freitag 01.09.2017 14:00 Uhr bis Samstag 02.09.2017, bereits zum 7. Mal unser 24-Stunden-Tag statt.

Nachdem wir das goldene Strahlrohr ein Stück des Weges getragen hatten, besiedelten 14 Feuerwehrjugendliche (FJ) und deren Betreuer pünktlich um 14:00 Uhr das Feuerwehrhaus.

Nach dem Einrichten der Schlafplätze in unserem Festsaal erfolgte eine umfangreiche Fahrzeug- und Gerätekunde, damit das Wissen nach der Sommerpause wieder aufgefrischt wurde.

1. Einsatz: 16:00 - Personensuche
Leider musste die vorgesehene Personensuche wegen Regens auf eine Funkübung geändert werden - Suchen bzw. "Verstecken spielen" unserer Fahrzeuge.

2. Einsatz: 18:55 - Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen:
Die Kids durften mit Hilfe und unter Anleitung unserer Aktiven mit Schere und Spreitzer an Autos hantieren. Eltern der Jugendlichen stellten sich als Opfer und Schaulustige zur Verfügung.
Die Eltern wurden im Anschluss daran zum abendlichen Grillen hinterm Feuerwehrhaus eingeladen

3. Einsatz: 22:34 - Fahrzeugbergung
Aufgabe war es, ein Auto aus einem Acker auf die Straße zu bringen. Da die Verwendung unserer Seilwinden nicht gestattet war – es wäre sonst zu einfach gewesen – musste das Auto mit Muskelkraft und später unter Verwendung einer losen Rolle geborgen werden.

4. Einsatz: 04:30 - Brandeinsatz, Zufahrt zum Himmelreich
Die meisten von uns wurden jäh aus dem Schlaf gerissen. 
Die FJ wurde in 2 Gruppen aufgeteilt und mit folgender Aufgabe gefordert.
An unserem RLFA musste je ein C-Schlauch mit Strahlrohr montiert werden, um unsere Rückenspritzen zu füllen. Mit den Rückenspritzen mussten die ca. 10 m entfernt aufgestellten Kübelspritzen befüllt werden. Diese wiederum wurden verwendet, um Behälter mit einer gewissen Menge Wasser anzufüllen.
Zum Ansporn wurde ausgelobt, dass die Gewinnergruppe die verwendeten Gerätschaften nicht versorgen müssen.
„Morgensport“ mit Spaßfaktor.

5. Einsatz: 08:53 - G1, Flüssigkeitsaustritt
Von unserem Ehrenkommandanten, HBI Josef EHRHARDT, und unserem Bürgermeister, Johannes MEZGOLITS, wurde ein Traktor mit Kesselanhänger, aus dem rötliche Flüssigkeit austrat, im Wohngebiet vorbereitet. 
Unser Nachwuchs war gefordert die Gefahr zu erkennen, den Flüssigkeitsaustritt zu stoppen, und das Eindringen des Stoffes in Kanal und Erdreich zu verhindern.

6. Einsatz: 11:00 - B1, Feldbrand
Aufgabe war es, einen Brand zu löschen. Wasserentnahmestelle war eine vertiefte Stelle unseres Ortsbaches.

Kurz vor Mittag, rückten wir im Feuerwehrhaus ein. Nach dem Reinigen der verwendeten Gerätschaften wurde nochmals der Griller angeworfen.

Pünktlich um 14:00 Uhr wurden die Kinder müde, aber mit vielen Erlebnissen und neuen Erfahrungen von ihren Eltern abgeholt.

Wir möchten uns bei allen Kameradinnen und Kameraden bedanken, die bei der Vorbereitung und Durchführung des 24-Stunden-Tages tatkräftig mitgeholfen und damit diese Veranstaltung für unseren Nachwuchs möglich gemacht haben.

Gönner der Feuerwehr Donnerskirchen

Head First
Sponsorpaket: Gold
Installateur Pfalz
Sponsorpaket: Silber
Nah & Frisch Moyses
Sponsorpaket: Platin
Baumarkt Kopf
Sponsorpaket: Silber
RED Electric
Sponsorpaket: Silber
SUN Tankstelle
Sponsorpaket: Gold
Kleiner Photography
Fotograf
Weingut Berger
Sponsorpaket: Gold
Rosenbauer
Sponsorpaket: Silber
Kabelplus
Sponsorpaket: Silber
Junge ÖVP Donnerskirchen
Sponsorpaket: Gold
Schmex
Sponsorpaket: Silber
Steuerberatungskanzlei RBP
Sponsorpaket: Silber
Cool Control
Sponsorpaket: Silber
Pleyer Gartengestaltung
Sponsorpaket: Silber
GB Consulting
Sponsorpaket: Silber
Sti(e)l & Stängel
Sponsorpaket: Gold
Weinquartett Donnerskirchen
Sponsorpaket: Platin